Inhalt

Gleiche Bildungschancen für Kinder von Alleinerziehenden

Eine der wesentlichen Maßnahmen zur Armutsprävention bei Kindern liegt lt. Gerda Holz in einer ausreichenden kulturellen Versorgung. „Eine nachhaltige Förderung sozial benachteiligter und/oder armer Jungen und Mädchen erfordert eine ausreichende und qualifizierte Infrastruktur für Kinder und ihre Eltern/Familien.“ Da die kindliche Armut stark mit der elterlichen Lage zusammenhängt, und bei Ein-Eltern-Familien das Armutsrisiko höher ist als bei zwei voll erwerbstätigen Eltern, gilt es u.a. für diese Gruppe in verschiedenen Bereichen gegensteuernde Maßnahmen zu entwickeln. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei der Bildung, sowohl der Kinder als auch deren Eltern zu. Der freie Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Kinderbetreuung und Schulbildung für alle ist eine der Voraussetzung zur Verminderung und bestenfalls Vermeidung von Kinderarmut. 

Väterbeteiligung in getrennt lebenden Familien

Familien im Wandel: Die Einbindung der Väter in die Erziehungsarbeit wird zusehends wichtiger und streng traditionelle Arbeitsteilung bei Haushalts und Familienarbeit ist im Abnehmen begriffen. Dahinter stehen mehrere Faktoren, unter anderem die wirtschaftlichen Lagen innerhalb der Familien, Forcierung der Gleichstellung der Geschlechter durch politische Maßnahmen und ein fortschreitender gesellschaftlicher Wandel hin zu mehr Partnerschaftlichkeit in den Familien. Dieser Trend ist mittlerweile auch bei Scheidung und Trennung in den Kontakt und Unterhaltsregelungen deutlich erkennbar. Verstärkt möchten wir uns daher die Gruppe der getrennt lebenden Väter/Eltern widmen um dort Herausforderungen und in Folge Maßnahmen herauszuarbeiten, welche diese in der Übernahme ihrer elterlichen Verantwortung nach der Trennung stützen können. 2015 wird sich die ÖPA-Arbeit hauptsächlich auf Recherchearbeiten und Bedarfserhebung konzentrieren um daraus für 2016 eine Schwerpunktsetzung zur Väterbeteiligung in Trennungsfamilien herauszuarbeiten.

Projekte 2010 - 2016

Folgende Projekte wurden 2016 bis 2017 durchgeführt:

  • Tagung "Image Alleinerziehende"
  • Jubiläumsfeier "30 Jahre Österreichische Plattform für Alleinerziehende"
  • Fokusgruppen in mehreren Bundesländern mit dem Schwerpunkt "Kindesunterhalt"
  • Unterstützung der Kampagne "Streik der Alleinerziehenden"
  • Arbeitsgruppe der Armutskonferenz "Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation"
  • Arbeitsgruppe der Armutskonferenz "Frauen und Armut"
  • Inhaltliche Zusammenarbeit zwischen den im Familienpolitischen Beirat vertretenen Familienorganisationen bei gemeinsamen Forderungen
  • ENoS Meeting in Berlin
  • Starthilfe für die Netzwerkgruppe 3, eine Vernetzungsgruppe von Alleinerziehenden
  • Fokusgruppen in mehreren Bundesländern mit dem Schwerpunkt "Image von Alleinerziehenden"
  • Folgeprojekt Alleinerziehenden eine Stimme geben - Medientraining für Alleinerziehende
  • Vernetzungscafé zur Verstärkung regionaler Vernetzung
  • Neugestaltung des Informationsflyers zur Kindergrundsicherung
  • Arbeitsgruppe zur Kindergrundsicherung mit verschiedenen Organisationen
  • Erstellung Maßnahmekatalog zur verstärkten Einbindung von Vätern in die Erziehungsarbeit
  • Fokusgruppen in mehreren Bundesländern mit dem Schwerpunkt Väterbeteiligung
  • Online-Befragung alleinerziehender Väter
  • Vernetzung von MultiplikatorInnen
  • Arbeitsgruppe: Arbeitszeitverkürzung
  • Artikel Serie "Arbeitszeitverkürzung" in der Broschüre Alleinerziehende auf dem Weg
  • ENoS Meeting in Salzburg
  • Fachtagung "Doppelresidenz - Chancen und Gefahren"

 

Folgende Projekte wurden in den Jahren 2010 bis 2015 durchgeführt:

  • Recherchearbeiten zu "Väterbeteiligung"
  • Fachtagung Kinderarmut "Prävention durch gerechte Bildungschancen"
  • Arbeitsgruppe: Reformbedarf Kindesunterhalt und Kindesunterhaltsvorschussgesetz
  • Folgeprojekt Alleinerziehenden eine Stimme geben - Medientraining für Alleinerziehende
  • Weiterbildung und Vernetzung von MultiplikatorInnen
  • Durchführung des Pilotprojektes "Medientraining für Alleinerziehende - Alleinerziehenden eine Stimme geben"
  • Fachtagung "Kinderarmut. Prävention durch gerechte Bildungschancen"
  • Beteiligung an der Veranstaltung zur Verteilung der "Schulstartpakete" des BMASK und erste Evaluierungen
  • Arbeitsgruppe der Armutskonferenz "Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation"
  • Arbeitsgruppe "Frauengesundheit" des BMBF
  • Arbeitsgruppe des Familienpolitischen Beirates zur Homepage des BMFJ
  • ExpertInnengruppe "Kinderbetreuungsgeldkonto"
  • Arbeitsgruppe "Gesetzliche Interessenvertretung" des BMFJ
  • Arbeitsgruppe der Armutskonferenz "Frauen und Armut"
  • Arbeitskreis "Familienfreundliche Gesellschaft"
  • Beteiligung an der Kampagne "GewaltFREI leben", koordiniert vm BMBF und vom AÖF
  • Inhaltliche Zusammenarbeit zwischen den im Familienpolitischen Beirat vertretenen Familienorganisationen bei gemeinsamen Forderungen
  • Start des Job-Mentoring-Programmes „Socialmentoring“ durch Gerhard Lechner
  • Weiterpositionierung der 2012 erstellten Forderung einer Kindergrundsicherung
  • Studientagung: Veränderungen und Trends im Familienrecht im Lichte der Umwälzungen durch das Kindschafts- und Namensrechtsänderungsgesetz 2013 - Erste Erfahrungsberichte - Ref. Mag.a Roberta Sollhart
  • Forschungswerkstätte für Soziale Arbeit: Evaluierung/Befragung zu Unterhalt und Beschleunigung der Kinderunterhaltsvorschussverfahren
  • Bedarfserhebung – Weiterbildungsprogramm für MultiplikatorInnen
  • Fachtagung „Kindergrundsicherung“
  • ENoS – Meeting Wien
  • Neugestaltung der Broschüre „Alleinerziehende auf dem Weg“
  • Thesenpapier zur Bedeutung von Freiwilligenarbeit aus Sicht sozialer Organisationen und sozial Benachteiligten – in Kooperation mit „Die Armutskonferenz“
  • Präsentation der Studie „Alleinerziehende in Österreich – Lebensbedingungen und Armutsrisiken“ (im Auftrag des bmask und auf Anregung und fachlicher      Unterstützung der Österreichischen Plattform für Alleinerziehende
  • Karikaturbeitrag von Silvy Mach für den Jahreskalender2010 der „Allianz für den freien Sonntag“
  • Arbeitsgruppe „Sorgepflicht für Kinder“
  • Broschüre „Märchen und Wahrheit über Frauenarmut“ in Zusammenarbeit mit der AG Frauen und Armut
  • DVD-Produktion „Interviews mit Alleinerzieherinnen“
  • Arbeitsgruppe „Obsorge und Besuchsrecht“
  • Studientag „Wege aus der Kinderarmut“
  • Arbeitsgruppe „Wohl des Kindes nach Trennung/Scheidung“

 

Diese Webseite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Benützung dieser Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
mehr Infos OK, einverstanden